Hochzeitsblog

von deiner Hochzeitsplanerin Xenia

Märchenhaftes Styled Shoot in der Villa Wollner

Dresden, den 03.03.2020

Seit kurzem bin ich Hochzeitsplanerin und mir war klar, dass auch ich, um erfolgreich durchstarten zu können, ein Styled Shoot machen muss. Am Anfang hatte ich dazu gar keine Lust, wollte nicht mit der Welle schwimmen. Aber dann hatte ich auf einmal eine Idee, einen Traum, eine Vorstellung. Es sollte magisch werden und dass wurde es dann auch.


Alles fing mit der Location an. Und die Location hat mich inspiriert. Kennengelernt habe ich die Villa Wollner auf der Hochzeitsmesse in Dresden im Januar 2020. Als ich die Bilder der Location gesehen habe, stand es für mich fest. Genau dort soll mein Traum wahr werden.

Nach einem Kennenlernen waren alle direkt Feuer und Flamme und ich so glücklich. Alles lief wie am Schnürchen.


Und nun hieß es, die perfekten Dienstleister zu finden. Die Fotografin hatte ich bereits. Die liebe Lisa Hielscher hat mich von vorn herein unterstützt. Sie ist eine junge Fotografin, deren Bilder mich von Anfang an überzeugt haben. Es war klar, dass sie die Fotos machen soll.


Und dann hieß es noch so viele andere Leute ran zu holen, was mir am Anfang gar nicht so klar war. Eine Hochzeit zu planen verlangt viel Arbeit und ein Konzept. Das Konzept hatte ich bisher nur im Kopf und mir viel es etwas schwer dieses Konzept auch allen vorzustellen, die ich dabeihaben wollte. Aber Gott sei Dank habe ich Menschen ins Boot geholt, die ebenfalls solch eine tolle Fantasie haben, wie ich.


Erst wollte ich das Shooting nur mit einem Model machen, welches in einem prachtvollen Kleid zwischen Bäumen steht und einfach märchenhaft aussieht. Das sollte sich dann aber ganz schnell ändern. Aus einem Model wurden drei und zu guter Letzt kam auch noch ein Mann dazu. Dass war so gar nicht der Plan, aber die Location wollte gerne eine freie Trauung nachstellen mit einem Traubogen und einer freien Rednerin. An dem Tag selbst war auch sehr schlechtes Wetter, dass wir dann gar keine Fotos weiter draußen machen konnten und leider hat das mit der Trauung im Freien inkl. Trauredner im Endeffekt nicht so geklappt, aber wir haben das Beste daraus gemacht. Da das männliche Model dann so kurzfristig dazu geholt wurde, musste auch noch schnell ein Anzug her. Mir wurde dann „vonEdelmann“ empfohlen und da habe ich einfach mal angerufen. Dort gibt es nur Maßanfertigungen. Daher mussten Max Werlisch und ich einmal dort hin und schauen, was passt. Ich bin unheimlich froh gewesen, dass gleich der erste Anzug so gut gepasst hat und auch super ins Thema passte.


Mein favorisiertes Model ist Karina Hain gewesen, welche ich schon sehr lange kenne und für mich passte sie einfach zu „Märchenhaft“. Max und Karina sind in meinen Augen ein so wunderschönes Paar, auch wenn sie kein Paar im echten Leben sind. Während der ganzen Zeit des Planes kamen mir immer wieder neue Ideen und ich dachte, dass vielleicht ein paar „Brautjungfern“ toll wären. Deshalb habe ich Karina gefragt, ob sie Freundinnen hat, die Bock auf solch ein Shooting haben. Dass war auch ganz schnell geklärt und ich hatte Jessica Lemke und Lisa Eberlein mit im Boot.


So kitschig wollte ich es gar nicht haben, aber ich habe festgestellt, dass es gar nicht kitschig wurde. Ich bin auch sehr froh, dass ich mir von Anfang an meine Dienstleister zusammengesucht habe. Die Blumen sind von Lisa Kremer, das Kleid von Nancy Naumann (love it. again), die Papeterie von Solveig Herrmann (Liebe ist heiraten), die Deko von Wildeko, die Torte von Manuela Otto (Mary Cakes TortenMANUfaktur), das Styling hat Mandy Hofmann-Höfer gemacht und zwischendurch hat die Location noch sehr viel Staub aufgewirbelt und Interesse geweckt. Es sollte noch eine zweite Fotografin dazu stoßen, welche so extrem viel Bock darauf hatte in der Villa Wollner zu shooten. Es ist die engagierte Astrid Flohr, welche ebenfalls tolle Fotos mit ganz viel Liebe zaubert. Sie benutzt hier und da Special Effects, damit es extra magisch aussieht. Und ganz kurz vor dem großen Tag hat sich noch die liebe Sandra Coym vom Atelier für Einzelstücke dazu bereit erklärt etwas Schmuck (Ringe ect.) bereit zu stellen.


Ich hatte ein Moodboard zusammengestellt, damit alle einen groben Einblick in meinen Kopf gewinnen konnten. Es gab hier und da Verbesserungsvorschläge mit denen ich etwas zu kämpfen hatte, weil ich Kritik so schlecht entgegennehmen kann. Aber auch das habe ich gemeistert und wenn man alles ordentlich miteinander bespricht, kann man auch alles schaffen.


Als wir uns als Dienstleister einmal alle zusammengesetzt haben, weil es mir wichtig war, dass sich alle einmal real kennenlernen, ist dann noch die Vision einer 20er-Jahre Hochzeit entstanden. Aus diesem Grund sind während des Shoots noch ein paar Fotos mit einer „anderen“ Braut entstanden, welche das Flair der 20er festhalten sollte.


So hatte Wildeko ordentlich was zu tun. Anne Korsch und Juliane Wilbrecht von Wildeko sind immer für eine Überraschung gut. Wir waren da völlig im Einklang und auf derselben Wellenlänge. Wildeko hat so viele schöne Dekorationselemente anzubieten, welche wir perfekt für das Shooting einsetzen konnten.


Mir war gar nicht klar, dass man ja auch Geschirr braucht, um einen schönen Tisch einzudecken. Und dass obwohl ich gelernte Hotelfachfrau bin, aber manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Ich wollte es auf keinen Fall klassisch haben, sondern eher ein wenig wie in „Alice im Wunderland“ mit Kaffeegeschirr. Eine gute Freundin von mir wollte ihr Service, welches sie einmal von ihrer Mutter bekommen hat, verschenken. Kurz bevor es dazu kam, konnte ich dazwischen grätschen und mir das tolle Geschirr für das Shooting schnappen.


Man muss an so vieles denken, wenn man irgendwie alles alleine stemmen will. Dass war mir am Anfang ebenfalls nicht ganz klar, aber man lernt ja nie aus.


Nun standen der Tag, die Models, die Location und die Dienstleister fest. Es wurde alles besprochen und bildlich dargestellt. Jetzt hieß es alles umzusetzen. Kurz vorher hat Anne von Wildeko noch schnell einen Traubogen organisiert, welcher dann auch von ihr groß geschmückt wurde. Mit viel Liebe zum Detail wurde hier von jedem gearbeitet und ich war sehr froh, dass alle dabei sein konnten.


Mein Tag startete am 03.03.2020 um 4.45 Uhr mit duschen, Shake und letzte Vorbereitungen treffen. Ich habe Lisa Hielscher von zu Hause abgeholt und um 7.00 Uhr mussten wir bei der Location sein. Dort eingetroffen kamen auch schon die Models und Anne Korsch. Kurz danach die Stylistin Mandy und es konnte losgehen. So ein buntes Treiben voller Frauen. Frau Fritzsche von der Villa Wollner hat uns unsere Räume gezeigt und ich habe jedem Aufgaben zugeteilt. Im Grunde musste ja jeder nur seinen Job machen und dass können die Frauen sehr gut. Karina, Lisa und Jessica wurden gestylt. Zwischendurch kam dann noch Max für das Getting Ready dazu. Es war lustig und es wurde bunt. Die Verwandlungen waren der Wahnsinn. An dieser Stelle „ein großer Dank“ an Mandy!


Kurz darauf kam Nancy mit ihrer Mitarbeiterin und den Kleidern! Solch tolle Kleider! Einfach nur wunderschön. In der Zwischenzeit war ich immer im ganzen Haus unterwegs, weil ich überall sein musste, um alles abzustimmen. Anne hat ganz fleißig die Tische mit Hilfe von Lisa Kremer´s Blumen eingedeckt und den Traubogen vorbereitet. Die liebe Lisa hatte auch noch einen wunderschönen Blumenkranz für Karina gemacht, der toll zum Konzept passte.


Danach kam noch die Torte und Solveig mit der Papeterie. Solveig hatte ein tolles Banner gestaltet, welches dann noch an den Traubogen angebracht wurde. Alles fügte sich zusammen und meine Fotografinnen gaben ihr Bestes um ein märchenhaftes Flair bildlich einzufangen. Zwischendurch wurde es schon ziemlich romantisch und genau so muss es auch sein. Es wurde magisch!


Mir fiel dann einen Tag vorher noch ein, dass es doch „mega“ wäre, wenn wir eine Nebelmaschine hätten, mit der man noch etwas Mystisches kreieren kann. Und der Mann von der lieben Mandy ist ein Michael Jackson Double und hat natürlich eine Nebelmaschine. So fügte sich eins zum anderen.

Im Großen und Ganzen war ich überall gleichzeitig und habe zusammen mit den anderen das Beste gegeben und das Endergebnis seht ihr hier. Es war wunderschön und ich freue mich schon auf das nächste Shooting und auf alle zukünftigen Hochzeiten, die da noch kommen mögen.


Eure Xenia

Xenia Deine hochzeitsplanerin Getting Ready
Xenia Deine Hochzeitsplanerin Styled Shoot Die Trauung
Xenia Deine Hochzeitsplanerin Hochzeitsvorbereitungen
Xenia Deine Hochzeitsplanerin Styled Shoot Hochzeitsdetails
Xenia Deine Hochzeitsplanerin Die Braut kommt
Xenia Deine Hochzeitsplanerin
Xenia Deine Hochzeitsplanerin Getting Ready
Xenia Deine Hochzeitsplanerin Getting Ready
Xenia Deine Hochzeitsplanerin
Xenia Deine Hochzeitsplanerin
Xenia Deine Hochzeitsplanerin
Xenia Deine Hochzeitsplanerin
Xenia Deine Hochzeitsplanerin First Look
Xenia Deine Hochzeitsplanerin First Look

© 2020 deinehochzeitsplanerin.com | Datenschutzerklärung | Impressum